Selection Suisse 2017

  • teilen +

Auswahl

Yan Duyvendak & Omar Ghayatt

Still in Paradise

der Manufacture / Patinoire

6. — 25. juli / 22.30 UHR

 Still in Paradise
  • theater-performance
  • In französischer Sprache
  • 2 std. 45 min. (inkl. Transfer im Shuttlebus)

Kann man in einer spannungsgeladenen Welt noch auf den Anderen zugehen? Ohne falsche Naivität konfrontieren Yan Duyvendak und Omar Ghayatt einander mit ihren schweizerischen und ägyptischen Sichtweisen, durchbrechen Klischees und nehmen den Dialog immer wieder auf. Auch wenn es manchmal wehtut …

Yasmine Hugonnet

Le Récital des postures

Les Hivernales-CDCN

9. — 19. juli / 10.00 UHR

 Le Récital des postures
  • tanz
  • 50 min.

Dieses Konzert ist geräuschlos und wird mit einem einzigen Instrument gespielt: dem entblössten Körper von Yasmine Hugonnet. Auf einer vollkommen leeren Bühne beginnt dieser sich langsam zu bewegen. Im Wechsel zwischen Engagement und Verzicht nimmt der Körper Pose um Pose ein, er lässt die Zeit stillstehen und, dank einer sorgfältigen Partitur, unsere Vorstellungskraft tanzen.

Katy Hernan & Barbara Schlittler
Kajibi Express

1985 … 2045

Festival Théâtr'enfants

11. — 26. juli / 15.15 UHR

 1985 … 2045
  • theater
  • in französischer Sprache
  • ab 7 Jahren
  • 55 min.
  • Erstaufführung in Frankreich

Zwei Jahreszahlen, dazwischen 60 Jahre, trennen sie also Welten? Drei SchauspielerInnen machen eine Zeitreise aus der Ära des Walkmans in die Ära der möglichen Eisschmelze. Vergangenheit, Zukunft, Gegenwart: Die ProtagonistInnen erfahren eine kuriose Verschiebung und stellen fest, dass manche Dinge sich im Lauf der Zeit nicht verändern…

Martin Schick

Halfbreadtechnique

der Manufacture (intra-muros)

15. — 20. juli / 23.00 UHR

 Halfbreadtechnique
  • performance
  • in französischer Sprache
  • 55 min.
  • Erstaufführung in Frankreich

Eine kleine Lektion in angewandter Grosszügigkeit. Was wäre, wenn wir die Hälfte unserer Güter immer jemandem geben würden, der sie dringender braucht? Darin besteht, kurz zusammengefasst, die «Technik des halben Brots», für die der Performancekünstler Martin Schick sich begeistert einsetzt. So treffend wie unverschämt wendet er sie wortgetreu an. Oder vielmehr bühnengetreu.

Schick/Gremaud/Pavillon

70 MINUTES

11 Gilgamesh-Belleville

11. juli / 12.12 UHR

 70 MINUTES
  • theater-performance
  • in französischer sprache
  • 70 min.
  • eintritt frei

Wenn man jemandem ein Geschenk überreicht, verrät man nicht, was drin ist. Deshalb werden wir Ihnen auch nur wenig über 70 MINUTES enthüllen, mit dem die Sélection suisse das Publikum zur Eröffnung ihrer zweiten Ausgabe beschenken will. Sie werden uns also blind auf diesen Blitzbesuch in die Schweiz folgen müssen.

Yan Duyvendak & Omar Ghayatt

Still in Paradise - Die Integrale Version

der Manufacture / Patinoire

12. juli / 19.15 UHR

 Still in Paradise - Die Integrale Version
  • theater-performance
  • In französischer Sprache
  • 4 std. 30 min. (inkl. Transfer im Shuttlebus und Buffet)

Die «kurze» Version von Still in Paradise dauert «nur» zwei Stunden, und in dieser Zeit sehen Sie fünf der zwölf zur Abstimmung vorgelegten Fragmente. Haben Sie Lust auf mehr? Dann ist die «lange» Version das Richtige für Sie!

 

Julie Gilbert

Outrages ordinaires

11 Gilgamesh-Belleville

18. juli / 11.00 UHR

 Outrages ordinaires
  • lesung
  • in französischer sprache
  • 60 min.
  • eintritt frei

Julie Gilbert berichtet von den Wegen jener, die der Zufall auf die falsche Seite der Grenze verschlug, von den desillusionierten Fragen jener, die sich glücklicher schätzen dürfen, und nimmt damit ihre Verantwortung als Autorin wortstark wahr. Ein Gesang der Wut und der Ohnmacht, eine Ode an diese modernen Helden.

Joël Maillard

Quitter la Terre

Chartreuse de Villeneuve lez Avignon

18. juli / 17.30 UHR

 Quitter la Terre
  • Lesung
  • in französischer Sprache
  • 60 Min.
  • Eintritt frei
  • mit Unterstützung der FATP

Seit Jahren geistert das Verschwinden durch Joël Maillards Texte. Des Individuums, der Menschheit. In einer Mischung aus Amateurfuturologie und Zustandsbeurteilung unserer gefährdeten Welt bringt sein jüngstes Stück ein Rednerpaar auf die Bühne, dessen männliche Hälfte behauptet, zufällig auf Dokumente über eine «neue Abreise» gestossen zu sein.

Editorial

Die Schweiz stellt in Avignon ihr kreatives Schaffen vor.

Die von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und der CORODIS (Commission romande de diffusion des spectacles) gemeinsam konzipierte Sélection suisse en Avignon lädt Sie auf einen Streifzug durch das theatralische und choreografische Schaffen der Schweiz ein.

Dieses Jahr sind noch mehr Stationen vorgesehen. Damit wechselseitige Bezüge gefördert werden und sich eine Reise ergibt, die Sie weit weg von den Klischees – angefangen bei jenem des kleinen, abgeschotteten Landes – führen wird. Denn alle im Programm vertretenen KünstlerInnen und AutorInnen werden vom einfachen, aber deswegen nicht minder anspruchsvollen Gedanken geleitet, Verbindungen zu schaffen.

Muss man den Osten und den Westen, Abkehr und Engagement, Erwachsene und Kinder einander gegenüberstellen? Muss man die Vergangenheit und die Gegenwart, das, was wir jetzt erleben und das, was wir erleben werden, die Bühne und das Leben gegeneinander ausspielen? Selbstverständlich nicht. In den heutigen, unübersichtlichen Zeiten scheint es aber nötig zu sein, solche «selbstverständlichen» Dinge immer wieder zu sagen. Am Allerbesten vielleicht auf einer Theaterbühne, wo sich bei jeder Vorstellung eine neue Gemeinschaft bildet.

Als eine Art Willkommensgeschenk gibt 70 MINUTES den Takt für die zeitgenössische, grosszügige zweite Ausgabe der Sélection suisse en Avignon vor. Um den Trennlinien, die unsere gemeinsamen Territorien spalten, jene einzige Leitlinie gegenüberzustellen, die sich aufdrängt: die des Teilens.


Laurence Perez
, Leiterin

---

Ein von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, und CORODIS (Commission romande de diffusion des spectacles) konzipiertes und finanziertes Projekt mit der Unterstützung von Stadt und Kanton Freiburg, Kanton Genf, Stadt Lausanne, Kanton Waadt sowie der Société Suisse des Auteurs (SSA), der Stiftung Ernst Göhner, dem Migros-Kulturprozent, der Fondation Jan Michalski pour l'écriture et la littérature, dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) – Präsenz Schweiz in Partnerschaft mit La Manufacture, dem CDC-Les Hivernales, dem Festival Théâtr'enfants / Monclar und dem Theater 11 • Gilgamesh Belleville mit der Teilnahme der Chartreuse in Villeneuve lez Avignon – Centre national des écritures du spectacle, der FATP – Fédération d'Associations de Théâtre Populaire, der SACD und der Collection Lambert sowie dem Schweizer Konsulat in Marseille, Swiss Wine Valais, Arsenic – Centre d'art scénique Lausanne, Petit Théâtre Lausanne und Reflet - Théâtre de Vevey

Orte

  1. der Manufacture (intra-muros) 2 rue des écoles
    84000 Avignon
    Anreise
  2. Les Hivernales-CDCN 18 rue Guillaume Puy
    84000 Avignon
    Anreise
  3. Festival Théâtr'enfants 20 avenue Monclar
    84000 Avignon
    Anreise
  4. 11 Gilgamesh-Belleville 11 boulevard Raspail
    84000 Avignon
    Anreise
  5. Chartreuse de Villeneuve lez Avignon 58 rue de la République
    30400 Villeneuve lez Avignon
    Anreise
  6. der Manufacture / Patinoire 2 rue des écoles
    84000 Avignon
    Anreise

Weitere Schweizer Truppen

Weitere Schweizer Truppen in Avignon

Dominique Ziegler

Théâtre du Chêne noir

7.-30. Juli / 18.30 Uhr

www.chenenoir.fr