Tiphanie Bovay-Klameth

D'autres

11 Gilgamesh-Belleville

11. juli / 11.11 UHR

Präsentation

  • Theater
  • in französischer Sprache
  • 1 Std. 20 Min.
  • Eintritt frei
  • Lancierung


Es ist inzwischen zur Tradition geworden: Am 11. Juli um 11 Uhr 11 feiert die Sélection suisse ihr come-back nach Avignon. Und mit «feiern» meinen wir, ein Geschenk machen. Wir hoffen, dass es Ihnen genauso gut gefällt, wie es uns gefallen hat. Wir waren mehr als nachhaltig beeindruckt von dieser Tragikomödie mit Waadtländer Akzent, aber von universeller Resonanz: Das erste Solo von Tiphanie Bovay-Klameth, das wir hiermit sehr gern «ins Rampenlicht stellen». Kommen Sie, dann verstehen Sie, warum!

Tiphanie Bovay-Klameth, allein auf der Bühne, schlüpft in die Rollen verschiedener Personen, die eine Show zum Jahresende vorbereiten. Eine Gymnastik-Gala, für die sich alle eifrig einsetzen: Man näht Kleider, testet die Mikrofone, übt die «Choreo». Die virtuose Schauspielerin, die zuerst bei Les Deschiens war, bevor sie zur 2b company wechselte, erweist sich als erstklassige Porträtistin. Aus einem persönlichen Trauerfall lässt sie eine Hommage an die Gemeinschaft entstehen, in der Kleines gross wird und auch Lächerliches seinen Platz findet. Ein witziges, warmherziges und messerscharfes Stück. Ganz im Geist von Zouc und diesem absolut würdig.


Mit Tiphanie Bovay-Klameth
Konzept und Stück Tiphanie Bovay-Klameth
Mitarbeit bei der Inszenierung Alain Borek
Mitarbeit beim Schreiben Alexis Rime
Licht Guillaume Gex
Regie Julien Frenois
Aministration Olivier Blättler

Koproduktion Cie TBK, Théâtre 2.21 – Lausanne
Unterstützung Loterie romande, Kanton Waadt, CORODIS, Pro Helvetia, Ernst Göhner Stiftung, Fondation Petram, Fondation Engelberts pour les arts et la culture, Fondation Jan Michalski pour l’écriture et la littérature

Foto © Julien Mudry

Tournee

Finden Sie alle Tourneedaten der Stücke aus der Romandie auf :
www.plateaux.ch