Editorial


Die Falle (des Zweifels)

Es ist jedes Mal dieselbe Geschichte: wenn ich das neue Programm der Sélection suisse en Avignon bekannt gebe, überfällt mich der Zweifel wie ein Raubtier seine Beute. Habe ich die richtige Wahl getroffen? Werde ich keine·n Künstler·in in die Höhle des Löwen werfen? Denn eine Teilnahme am Festival d’Avignon kann natürlich gelingen, manchmal aber auch misslingen.

Um meiner Angst zu gebieten erinnere ich mich daran, wie sich jedes einzelne Stück in mir aufgedrängt hat. Wie die Freude mich erfasste und mich auf natürliche Weise zu ihm hinführte, immer näher und näher - bis eine Fusion entstand.

Denn ja, alle Aufführungen, die ich in Avignon begleite, sind ein bisschen meine eigenen. Nicht, dass ich ihr Eigentum beanspruche, sondern dass ich ihre Botschafterin werde. Gedrängt von dem Wunsch, sie zu teilen, erfüllt von der Überzeugung ihrer Notwendigkeit. Ohne den Schatten eines Zweifels.

Wappnen wir uns also mit Vertrauen und begeben wir uns heiter und gelassen auf den Weg nach Avignon.

Wir erwarten Euch!
Für eine letzte Ausgabe in meinem Namen.

Laurence Perez
Leiterin

 

LA MÂTRUE
Coline Bardin
im Théâtre du Train Bleu
8. – 24. Juli / 16.15 Uhr – gerade Tage

GRAND ÉCART
Kiyan Khoshoie 
im Théâtre du Train Bleu
9. – 25. Juli / 16.15 Uhr – ungerade Tage

C’EST TES AFFAIRES !
Cie Prédüm 
im Totem – Kunst, Kindheit, Jugend
9. – 22. Juli / 16.10 Uhr – Ruhetage 10. und 17. Juli

THE GAME OF NIBELUNGEN
Laura Gambarini 
im 11 • Avignon – espace Mistral
10. – 25. Juli / 11.15 Uhr – Ruhetage 12. und 19. Juli

FANTASIA
Ruth Childs
im Les Hivernales – CDCN d’Avignon
10. – 16. Juli / 21.00 Uhr – Ruhetag 15. Juli

DÉDICACE
Romane Peytavin & Pierre Piton
in der Collection Lambert / mit Les Hivernales – CDCN d’Avignon
10. – 20. Juli / Aufführungszeiten folgen – Ruhetag 15. Juli

+
LES INTRÉPIDES
ein Programm der SACD (Société des Auteurs et Compositeurs Dramatiques) mit der Autorin Olivia Csiky Trnka
in der Chartreuse de Villeneuve lez Avignon – Cnes / 15. Juli / 19.00 Uhr
im Maison Jean Vilar / 16. Juli / 14.00 Uhr

Ausführliches Programm erhältlich online ab Ende Mai
 

---

Die Sélection suisse en Avignon ist ein von Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung und Corodis – Commission romande de diffusion des spectacles konzipiertes und finanziertes Projekt mit der Unterstützung von den Städten und Kantonen aus denen die Künstler·innen stammen sowie der Société Suisse des Auteurs (SSA), der Stiftung Ernst Göhner und dem Schweizer Generalkonsulat in Marseille in Partnerschaft mit Théâtre du Train Bleu, 11 • Avignon, Le Totem – Kunst, Kindheit, Jugend, Les Hivernales – CDCN d’Avignon, Collection Lambert, Chartreuse de Villeneuve lez Avignon – Cnes, Maison Jean Vilar sowie der Société des Auteurs et Compositeurs Dramatiques (SACD).

Foto © Agnès Mellon: TAKE CARE OF YOURSELF, Mark Oosterhoff, Juli 2021