lettres_NEW_2019

Dorian Rossel

L'Oiseau migrateur

Festival Théâtr'enfants

1. — 23. juli / 14.10 UHR

Präsentation

  • Theater
  • in französischer Sprache
  • ab 7 Jahren
  • 45 Min.

Ruhetage 14. und 21. Juli


Zwei schwarze Blöcke, zwei Schauspieler, zwei Kreiden: Das genügt, um von der ungewöhnlichen Freundschaft eines kleinen Jungen mit seiner Nachbarin und einem Singvogel zu erzählen. Als Kontrapunkt zu unserer dröhnenden Zeit setzt L’Oiseau migrateur auf Einfachheit, um der Phantasie Raum zur Entfaltung zu lassen. Die Geschichte wird zuerst stumm, mit Hilfe von Zeichnungen erzählt, die mit ein paar Strichen direkt auf die Kuben skizziert und bald wieder ausgelöscht werden. Dann folgen die Wörter, die uns die Fabel bruchstückhaft erschliessen und dabei mit der Chronologie und dem Blickpunkt spielen. Zart wie ein Wollfussel, wird der Faden der Erzählung bisweilen dünn, ohne dass er je reisst. Denn die Fähigkeit der Kinder, ihre eigenen Szenarien zu schaffen, ist unendlich gross. Genauso wie ihr Vermögen, über wenig zu staunen: eine Plastiktüte, die davonfliegt, einen Schwamm, der zum Sumpf wird. Ein fast Nichts, das den Kern eines Wesentlichen enthält.

Mit Marie-Aude Thiel, Hervé Walbecq

Text Delphine Lanza, Dorian Rossel, Marie-Aude Thiel, Hervé Walbecq
Inszenierung Dorian Rossel, Delphine Lanza
Regie Peter Zgorski
Administration Johanne Pigelet
Vertrieb Bénédicte Brunet

Produktion Théâtre de Sartrouville et des Yvelines – Centre dramatique national
Koproduktion Cie STT
Unterstützung Die Cie STT verfügt über einen Vertrauensvertrag der Stadt Genf, Lausanne und Meyrin sowie des Kantons Genf.
Sie ist mit La Garance – scène nationale de Cavaillon und mit MCB° – Maison de la culture de Bourges zusammengeschlossen.
Dorian Rossel ist artiste associé en résidence am Théâtre Forum Meyrin.

Foto © Jean-Marc Lobbé

 

1 video

L'Oiseau migrateur - Dorian Rossel

+

Künstler

Tournee

Finden Sie alle Tourneedaten der Stücke aus der Romandie auf :
www.plateaux.ch